Angst vorm Weltuntergang?

Letztens hatte ich eine Klientin am Telefon, die mich fragte, was ich denn zum Jahr 2012 meinen würde.

 

Schließlich verträte ich doch immer die Meinung, dass wir unsere Realität mit unserem Denken selbst erschaffen würden. Und nun hatte sie den Film zum Jahr 20102 im Kino gesehen und könne nicht mehr ruhig schlafen. All das würde ihr Angst machen. Steht der Weltuntergang an?

 

Also, ich persönlich glaube das nicht. Ich bin der Meinung, dass es nicht zu übersehen ist, dass sich neben dem Zusammenbruch von Systemen (Bankenkrise, Wirtschaftskrise, Euroabwertung) und Natur? Katastrophen wie Ölpest, Vulkanausbrüchen, Schlammlawinen, Tsunamis u.Erdbeben, immer mehr Menschen weltweit gibt, die spüren, dass es da noch mehr geben muß.

 

Dass das Weltbild, das wir alle seit Newton haben, vielleicht garnicht stimmt. Unter den vielen Menschen, die nach Erkenntnis und Bewusstseinserweiterung suchen sind erstaunlich viele Naturwissenschaftler. Besonders die Physiker und Mathematiker, Biologen und Philosophen fallen mir auf.

 

Ich habe dazu dieses Video mit Greg Braden gefunden, das es auf den Punkt bringt. Die Menschheit hat es noch in der Hand, wie sich das 2012 entwicklen wird.

 

Ich bin überzeugt, dass es Bewusstseinswandel und damit einen Quantensprung in der Entwicklung der Menschheit geben wird. Und bevor das Neue kommen kann, muß das Alte gehen.

 

Das ist es, was wir gerade erleben. Es kommt auf uns alle an, auf jeden Einzelnen von uns. Lassen wir uns nicht verunsichern, denken wie selbst.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0