Ich bin sprachlos

 

Letztes Wochenende traf ich eine liebe alte Bekannte und Kollegin, die ich lange nicht gesehen hatte.  Ich freute mich, sie zu sehen und war gespannt auf ihre Erzählungen, denn es war bisher immer sehr kurzweilig gewesen, mit ihr zu schwatzen. Nur diesmal war alles anders und ich habe jetzt einen neuen Grund, die „schöne neue“ virtuelle Welt kritisch zu aufs Korn zu nehmen.


 Was war passiert? Nichts Dramatisches könnte man meinen. Sie saß exakt 8 Minuten, war mitten im Satz, da machte es pling oder so. Was war das? Mein Handy, meinte sie und zog ihr neues schickes Iphone aus der Tasche. Liebevoll streichelte sie es und meinte entschuldigend "kleinen Moment, bitte".


  „Aha“, dachte ich.“Das kenne ich, sie schreibt sich heiße sms mit ihrem neuen Lover“. Wir bestellten uns Kaffee und ein Eis, da machte es wieder pling und sie mit treuherzigen Blick "warte mal, gleich" wieder ans Handy. „Ok, dachte ich, das vergeht“, sms süchtig war ich ja auch mal. 

 Wieder ein paar Minuten später, sie ahnen es schon - pling. Ich bemerkte, dass meine Toleranz sich langsam verabschiedete. „Sag mal, sind wir beide im Gespräch oder du mit deinem Date“? 

 Sie schaute mich verständnislos an. „Welches Date“? „Das ist doch mein Twitter und ich bekomme Post von meinen Followern. Da muss ich doch antworten“. Auf meinen irritierten Blick hin fragte sie mich, ob ich den nicht twittern würde...?

„Nein, erwiderte ich grimmig, ich kann noch mehr als 140 Zeichen am Stück kommunizieren und außerdem gibt es schon genug überflüssiges Gelabere, dazu muss ich nicht noch ein teures Handy haben und auch noch Kommunikationsmüll produzieren“. 


Aber ich hatte keine Chance. Meine Meinung drang nicht zu ihr durch. Verliebt schaute sie ihr Iphone an u. verfolgte jede seiner Regungen. Sie hatte ein neues Spielzeug und war ihm verfallen. 
 

Ich gebe zu, ich war etwas irritiert. Wir widmeten uns nun unserem Kuchen und schwatzten gerade wieder richtig nett als sie mit einem leichten Aufschrei „ich fass es nicht, guck mal wer da in das Lokal kommt“.


Wer kam da? Nun, einer von Deutschland mehr oder weniger berühmten Promi-Friseuren.

Zu ihrer Entlastung muss ich sagen, dass meine Freundin nicht aus Berlin, Hamburg oder München ist. Deshalb entlockt ihr eine derartige „Prominenz“ noch soviel Aufmerksamkeit. Mir eher ein müdes Lächeln, wer heutzutage so alles "prominent" ist.
 

Während ich mich noch wunderte, war meine Freundin schon wieder am twittern. Ich verdrehte die Augen. „Na das muss ich meinen Followern das doch mitteilen, wer hier grad reinkommt…


Wortlos erhob ich mich, verabschiedete mich erst von ihr, dann vom Iphone und ging wieder hinaus in die reale 3D Welt. Die ist mir dann doch lieber. Und wenn der Hype dann wieder vorbei ist, kann sie mich ja anrufen.

 

 

 

Kommentare: 0 (Diskussion geschlossen)
    Es sind noch keine Einträge vorhanden.