Free Hugs

 

 

Offenbar ist das Bedürfnis nach Geborgenheit und körperlicher Zuneigung ein sehr elementares Bedürfnis. Das ist unter Paaren oder Eltern mit ihren Kindern nichts Neues.

 

Dass es aber auch unter wildfremden Menschen so ist, zeigt das unten stehende Video. Es geht hier um Gratis-Umarmungen. Mich hat dieses Video sehr berührt. Nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit und lassen Sie es auf sich wirken. 

Es gibt inzwischen dazu eine regelrechte Umarmungsbewegung. 

 

aus Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Free_Hugs_Campaign

 

Die Idee wurde erstmals im Jahre 2001 mit dem Musik-Video Everyday der Dave Matthews Band einer breiten Öffentlichkeit bekannt.

Im Jahr 2004 nach seiner Rückkehr nach Australien begann Juan Mann in der Pitt Street Mall in Sydney mit Free Hugs, indem er sich mit einem Schild in die Fußgängerzone stellte, auf dem „Free Hugs“ stand. Nachdem sich die ersten Leute dazu überwanden, den Fremden zu umarmen, erreichte seine Idee in der Umgebung schnell nahezu Kult-Status - bis sie von der Polizei gestoppt wurde.

Durch eine Unterschriftenaktion und den Weg an die Öffentlichkeit gelang es Mann aber, Free Hugs offiziell zu legalisieren und gleichzeitig sogar publik zu machen. Shimon Moore, der Sänger der Band Sick Puppies, produzierte ein Video zur Aktion für ihn, in dem er die Anfänge, Ausbreitung, und auch die Verbote samt dazugehöriger Unterschriftensammlung thematisierte. Dieses Video wurde später von Shimon Moore auch auf Youtube ins Internet gestellt. Das Video fand großen Anklang unter den Usern des Portals (über 58 Millionen Aufrufe, Stand April 2010), wodurch die Idee Juan Manns zu einer weltweiten Bewegung wurde.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0