Schon wieder Weihnachten!

 

 

Donnerwetter ist so ein Jahr schnell rum! Und dann heißt es, halleluja, in vier Wochen ist Heiligabend und noch nichts vorbereitet. Für manche von uns wird selbst das einfache Weihnachtskartengrüße schreiben zum hochgradigenStress.

 

Vielleicht sollten wir uns einfach mal darauf besinnen, dass es keine Kartenschickpflicht gibt. Jeder, der keinen Spaß daran hat, sollte es einfach ohne schlechtes Gewissen lassen.

 

Lieblos hingekrakelte oder gar vorgenormte Karten erfreuen niemanden. Im Extremfall tut man sich damit so gar keinen Gefallen, weil sich der Empfänger über derart liebloses Zeug auch noch ärgert.

Karten sollten auch nicht wegen des "das macht man so" oder aus taktischen "businessmässigen" Erwägungen heraus verschickt werden. Davon hat niemand was. Die paar Euro spenden Sie dann lieber dem Tierschutzbund. Da hat es dann  einen Sinn.

 

Die wahren Geniesser wissen, dass es heutzutage etwas Besonderes ist eine besonders hübsche Karte, etwas liebevoll Handgeschriebenes aus dem Briefkasten zu holen. Wenn die Karte schön und der Text persönlich gehalten ist, hat die Karte auch manchmal einen Ehrenplatz zu Weihnachten verdient.

 

Ich gestehe, vor ein paar Jahren war mir das alles zu viel. Karten kaufen, überlegen, wem schicke ich sie und dann, wie immer zu spät, abgeschickt. Wahrscheinlich habe ich meine Stressenergie gleich mitgeschickt, denn es kamen wenig oder auch solche Rückmeldungen.

 

Das ist inzwischen anders. Gut, auch die Auswahl an schönen Kartenmotiven hat sich sehr positiv verändert. Da macht es richtig Spaß zu stöbern und die schönsten, witzigsten (ja,auch an Weihnachten darf gelacht werden) zu finden. Es gibt inzwischen viel mehr nette Motive als nur Engelchen und den Weihnachtsmann. Ich persönlich finde ja die Elche toll. Die sind schräg und richtig witzig und machen gleich gute Laune.

 

Und dann setze ich mich ganz gemütlich hin und schreibe ein paar nette Grüße. Und stelle mir vor, wie die Leute schmunzeln beim ansehen. Eine gute Idee ist es übrigens, Zeit und Muße vorausgesetzt, die Karten gleich nach dem Kauf in einem netten Cafe zu beschriften. Und der eigenen Seele tut so eine Minipause auch gut.

 

Das gibt dann die ganz besondere Schwingung :-) .Bald nun ist Weihnachtszeit...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0