Vertrauen ist gut. Ist Kontrolle wirklich besser?

 

 

Es gibt doch diese Redensart "Vertrauen ist gut, Kontrolle  ist besser". Wer das einmal geprägt hat, muß sehr enttäuscht worden sein. Offenbar haben aber sehr viele Menschen über eine lange Zeit solche Erfahrung gemacht, sonst wäre es kein kollektiver Glaubenssatz geworden. Kollektive Glaubenssätze werden nicht mehr hinterfragt. Sie werden allgemein als die Wahrheit akzeptiert.

In der heutigen Zeit machen jedoch immer mehr Menschen die Erfahrung, dass sich das Leben jeder Kontrolle entzieht. Die Zeit, und damit die Ereignisse, entwickeln sich immer schneller und zeigen uns bei jeder Gelegenheit, dass Kontrolle eine Illusion ist. 

 

Der Mensch hatte die Illusion, die Natur beherrschen zu wollen. Die Natur lehrt uns gerade wie lächerlich diese Illusion ist. Die Weltpolitik bringt jeden Tag neue Entwicklungen, viele davon unkontrollierbar. Das Finanzsystem knirscht an allen Ecken. Das Jahr 2012 steht unmittelbar vor der Tür und damit Veränderung.

 

Vielen Menschen macht das Angst. Angst macht eng und ist ein schlechter Ratgeben. Umso wichtiger ist es jetzt, bei sich und im Vertrauen zu bleiben. Das ist leicht gesagt und schwer getan. Haben wir doch niemals gelernt, was das heißt und wie das geht. Es gibt immer einen Weg und je mehr wir im Vertrauen bleiben können desto leichter wird es. 

 

Vertrauen in sich, Vertrauen in Andere und Vertrauen in das Leben ist bei den meisten Menschen sehr dürftig entwickelt. Und doch ist es die einzige Sicherheit, die wir haben. Daran lohnt es sich zu arbeiten! Dazu will ich gerne meinen Teil beitragen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0