Ich kanns nicht mehr hören!

Ich kann’s nicht mehr hören bzw. lesen!

 

Ich weiß nicht, wie es dir geht. Wenn du, wie ich, viel in den sozialen Netzwerken liest, besonders in Facebook, dann weißt du wahrscheinlich was ich meine. Mein Eindruck ist, dass es zur Zeit im Internet unglaublich viele „Moneymaker“ gibt, die dir die ultimative Methode versprechen wie du mit deinem Business gaaanz schnell, gaaanz einfach, gaaanz viel Geld in ganz kurzer Zeit, machen kannst.

 

Ganz leicht natürlich, ohne große Anstrengung und fast von selbst werden deine Kunden dir deine Angebote aus den Händen reißen während du irgendwo in der Karibik gemütlich am Strand liegst mit deinem Laptop und an deinem Cocktail schlürfst. Oder während du durch die Welt jettest, Dauerurlaub sozusagen. Ab und zu pushst du ein bisschen dein Business, aber alles ganz  einfach. Easy, sozusagen. Dir fällt bestimmt ein aktuelles Beispiel dazu ein.

 

Andere verraten dir ihre angeblich unschlagbaren Verkaufstricks wie du am besten deine Kunden manipulierst. Da kommt es auf die richtigen hypnotischen Sprachmuster an. NLP, im schlechten Sinne angewandt,  lässt grüßen.

 

Und irgendwie wird das immer mehr. Mich macht das zunehmend ärgerlich und auch irgendwie müde. Natürlich sehe ich das mit dem Filter besonders auf meinem Gebiet , denn ich lese in Facebook vorwiegend bei den Trainern und Coaches mit. Die Botschaft, die da rüber kommt, lautet nämlich so.

 

„Wenn dein Business nicht läuft, machst du was falsch“. Da kann ich ja noch mitgehen. Aber die Botschaft geht noch weiter.

„Du bist selber schuld, wenn du dich abplagst, dich engagierst und das Beste für deine Kunden möchtest“. Dann hast du noch nicht gelernt, wie du deinen Kunden dein Angebot unwiderstehlich machst, ob sie es brauchen oder nicht. Du setzt sie noch nicht genug unter Druck.  Selbst schuld wenn’s dann nicht läuft. Aber ich habe die Lösung für dich wenn du mein Angebot kaufst." Und du fühlst dich als Versager, als Looser weil du es immer noch nicht geschnallt hast wie es gaaanz easy geht.

 

Die Wahrheit ist doch ganz anders. Ohne eine Menge Arbeit, Disziplin, Anstrengung,  einen langen Atem, Begeisterung, Durchhalten können, Zeit- und Kraftinvestition läuft gar nichts, schon gar nicht easy.

 

Und meine Kunden zu manipulieren ist das Letzte, was ich machen will. Ich selbst, als Kundin, hasse das auch und ich will ehrlich arbeiten. Mein Ziel ist ein ethisch einwandfreies Business. Dazu gehört auch, dass ich eben keine Garantieverprechen mache weil der Erfolg meiner Arbeit mindestens zur Hälfte davon abhängt, inwieweit meine Kundin bereit ist, mitzumachen. Und dass es Zeit braucht.


Es ist außerdem entscheidend,  wie viel Veränderung sie überhaupt bewusst und unbewusst erlaubt. Wenn sie innerlich noch nicht bereit ist, kann ich mich abstrampeln wie ich will. Und wenn ich versprechen würde, dass dein Geschäft garantiert durch die Decke gehen wird, wenn du mit mir zusammen arbeitest, dann wäre das einfach unseriös.

 

Versprechen kann ich nur, dass ich immer mein Bestes gebe und das tue ich auch. ich möchte ja, dass meine Kundinnen erfolgreich werden.

 

Für die Kunden, die wir anziehen wollen, wird es immer schwieriger, zu unterscheiden, wer hilft mir wirklich und wer ist ein Blender. Nicht die, die die schönste Seite auf Hochglanz haben, die die vollmundigsten Versprechen geben und die geistreichsten  Texte bringen, können auch unbedingt wirklich etwas und sind passend für das, was die Kundin sucht.


Für mich gilt nach wie vor, dass die vollmundigsten Versprechen die windigsten sind. Und wenn ich auf einer Webseite innerhalb von 3 Minuten fünf mal call to action aufgefordert werde, dann bin ich weg als Kundin.

Ich möchte mich entscheiden können und nicht, bildhaft gesprochen mit dem Hammer auf den Kopf,  gedrängt werden. Das ist eine Art Amerikanisierung im Marketing, jetzt auch im Beratermarkt, die ich ganz schrecklich finde. Um Handys zu verkaufen oder Autos mag das ja noch angehen aber für Dienstleistungen, die mit Heil - oder Veränderungsprozessen mit Menschen zu tun hat?

 

Und je mehr und je lauter das um sich greift umso schwerer haben es die vielen wirklich guten, ehrlich und ethisch arbeitenden Selbständigen, mit ihrem Angebot wahrgenommen zu werden. Die Kundinnen, mit denen ich arbeite, haben das Problem, dass sie eher zu sehr zurückhaltend sind, eben weil sie wissen, dass sie keine Garantien geben können und weil sie ehrlich arbeiten wollen. Sie möchten nichts versprechen, was sie nicht halten können.

 

Zum Glück haben wir alle ein Bauchgefühl mitbekommen und das sollten wir auch viel öfter nutzen.

Ich bekomme mittlerweile bei solchen übertriebenen Versprechen immer ein Druckgefühl im Hals und darauf höre ich, nachdem ich auch schon genug Geld in den Sand gesetzt habe weil auch meine Sehnsüchte nach einfach, leicht und schnell angesprochen wurden. Und ja, weil auch ich geglaubt habe, da hat endlich jemand das Rezept dafür wie es leichter gehen könnte.

 

Letztlich geht es doch nur darum, auf sich selbst zu hören, authentisch zu sein und ethisch zu handeln. Dann ist keine Spiegelfechterei notwendig. Dabei möchte ich gerne mit meiner Kompetenz und Erfahrung, mit meiner Expertise unterstützen.


Und ja, ich sage dir, dass es von dir Arbeit erfordert, es kostet dich Zeit und Geduld. Und es hängt davon ab, wie ernst es dir ist. Dann passt es.

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Dorothea (Mittwoch, 06 Januar 2016 17:59)

    Liebe Barbara,
    du sprichst mir derart aus der Seele. So weiß ich, dass mein Unbehagen bei immer mehr sich ähnelnden websites mit der immer ähnlich gearteten Aufforderungsstruktur nicht ohne Grund ist. Auch das mit den Versprechungen. Es ist eben so wie du sagst, wir können es nicht voraussehen, wir wissen nur was wir können und was es bewirken kann. Auch wenn ich viel lerne zur Zeit wie ich mein Angebot darstelle und texte, liegt mir, auch bestärkt durch deinen Kommentar, viel daran meine persönliche Note und sogar das Design zu behalten und zu pflegen. Ich muss mich bei meinem Angebot und Tun wohl und stimmig fühlen, dann macht die Arbeit Spaß.

  • #2

    Barbara Steldinger (Sonntag, 13 März 2016 11:40)

    Liebe Dorothea,

    das sehe ich genauso. Und wenn ich dich darin bestärken konnte, wunderbar! Mach deins!
    alles Liebe
    Barbara

  • #3

    Elke (Lilli) (Montag, 11 April 2016 16:20)

    Ganz genau! Erst in der letzten Woche habe ich dazu ebenfalls einen Artikel geschrieben, wenn es doch so einfach ist, über Nacht, mit den richtigen Tools und Gurus ein passives Einkommen zu erzielen, welches Dich dazu befähigt, von Mauritius aus täglich eine Stunde Deine Kontoauszüge zu sichten, warum verd.....noch mal, treiben diese Gurus dann noch in den Netzwerken herum, noch nicht genug Kunden? Irgendwas falsch gemacht? :-) Danke und toll, dass mehrere in den sozialen Netzwerken noch so ganz bei sich sind und kritisch hinterfragen. Liebe Grüße sendet Elke

  • #4

    Barbara Steldinger (Montag, 11 April 2016 16:27)

    Hallo Elke,

    ja, genau, das frage ich mich auch. Ich habe mich früher immer gefragt, warum eigentlich Vermögensberater und Anlageberater eigentlich immernoch arbeiten und sich um jeden Kunden so bemühen, wenn es doch nur eine Frage der richtigen Strategie und Beratung ist, zu Vermögen zu kommen. Sie müssten doch demnach alle längst steinreich sein. Dasselbe ist es jetzt mit den vielen ultimativen Waaaahnsinnserfolgsstrategien fürs Business allenthalben.
    Aber, wir bleiben aufmerksam!
    alles Liebe
    Barbara