· 

Was du jetzt unbedingt brauchst


was du jetzt unbedingt brauchst


 

Um gesund und stark zu bleiben, brauchen wir alle vor allem eins, ein starkes Immunsystem.

 

 

In der jetzigen Krisenzeit wird in erster Linie mit Verboten und Geboten, Vorschriften und zweifelhaften Regelungen gearbeitet.

 

Mit Abstandsregeln, die uns alle immer mehr paranoid machen. Mit Maskenpflicht, obwohl inzwischen sicher nachgewiesen ist, dass sie sinnlos sind. Es wird immer noch eins draufgesetzt. Mir fällt dazu immer der alte Einstein ein, dem der folgende Spruch nachgesagt wird. "Es ist der Wahnsinn, immer mehr vom Selben zu machen und andere Ergebnisse zu erwarten".

 

Mit Impfungen, die nicht genügend getestet sind, Nebenwirkungen nicht erforscht, aber als Heilsversprechen deklariert werden und von denen sich viele Menschen endlich wieder Normalität versprechen. Das alles stärkt uns nicht, sondern verursacht bei  Menschen erhebliche Ängste.

 

Angst schwächt uns leider und öffnet damit allen möglichen Erkrankungen Tür und Tor.

 

Sehr viel sinnvoller ist es, sich daran zu erinnern, dass wir mit einem Immunsystem ausgestattet sind, dessen Aufgabe es ist, uns gesund zu halten.

 

Dafür braucht es aber unsere Unterstützung.  Dazu gehört vor allem Freude, Feste feiern, lachen, singen, spielen, enge menschliche Kontakte, Umarmungen, Küsse, Natur, sich frei bewegen, reisen, Erfahrungen machen, Grundrechte, die nicht verhandelbar sind.

 

Leider fährt unsere Regierung nicht den Kurs der Stärkung.

Deswegen ist es noch mehr in der Verantwortung jedes Einzelnen, sich darum zu kümmern, dass das eigene Immunsystem seine Arbeit machen kann. Information dafür gibt es reichlich. An erster Stelle steht dabei die mentale Gesundheit, um raus aus der Angst zu kommen. Dazu gehört die strikte Vermeidung der Propaganda in den Medien. Dann wird es dir sofort besser gehen und dann kümmerst du dich alles andere.

 

Zur Veranschaulichung und Erinnerung habe ich dir hier diese wunderbare Grafik vom kleinen Yogi miteingestellt.



Kommentar schreiben

Kommentare: 0