faq - die Fragen, die oft gestellt werden

 

 Warum arbeitest du auf die Ferne?

 

Energetische Arbeit, wie ich sie verstehe,  (kein Reiki), geht ganz wunderbar auf die Ferne. Es ist deshalb kein Problem, wenn du sehr weit weg wohnst. Entfernung spielt keine Rolle. Daher habe ich Kundinnen überall auf der Welt. Das Arbeiten über das Telefon (oder skype) ermöglicht mir ein sehr zielführendes, konzentriertes Arbeiten. Mich lenkt nichts (Optisches) ab. Alle Informationen, die ich brauche, bekomme ich aus dem "Feld".

 

Was brauche ich für die energetische Sitzung?

 

Du brauchst etwa 1-1,5 Stunde ungestörte Zeit, einen Sessel oder eine Liege und stilles Wasser zum Trinken. Bitte in dieser Zeit nicht lesen, TV sehen oder am PC arbeiten. Diese Stunde ist nur für dich da. Entspanne dich und genieße die Zeit.

 

Wie läuft so eine Sitzung ab?

 

Du hast deinen ruhigen Platz und stilles Wasser zum Trinken da. Stelle die Klingel/andere Telefone wie Handy am besten ab. Du sagst mir dein Ziel. Wenn wir länger miteinander an deinem Business arbeiten, haben wir vorher geklärt, was erreicht werden soll.

Dann stellen wir beide das Telefon, so es bei dir geht, auf Lautsprecher um damit du es nicht die ganze Zeit über halten musst. Ich stelle meines auch auf Lautsprecher um damit du mich jederzeit ansprechen kannst, falls dir komisch ist oder du den Impuls hast, mir etwas zu sagen.

 

Die telefonische Verbindung bleibt während der ganzen Sitzung erhalten. Ich beginne zu arbeiten, du hörst die ersten Minuten erst mal nichts. Du entspannst dich, denkst an dein Thema und achtest darauf, was du wahr nimmst. Nach ein paar Minuten melde ich mich und frage dich, wie es dir geht und was du wahrgenommen hast. Wir tauschen uns aus und ich gehe in die nächste Runde, du entspannst dich wieder. So geht das die ganze Sitzung. Am Ende gebe ich dir wichtige Hinweise und wir verabreden das weitere Vorgehen.

 

Was ist, wenn ich nichts merke. Funktioniert es dann bei mir nicht?

 

Menschen sind unterschiedlich in dem, wie sensibel sie diese Arbeit wahrnehmen.  Es gibt manchmal Menschen, die nichts spüren und bei denen trotzdem ganz viel im System geschieht und sie merken es dann an Veränderungen im Leben. Mach dir keinen Druck. Egal, ob du etwas spürst oder nicht, alles ist richtig. Die Wirkung hängt nicht davon ab, ob du dabei etwas merkst.

 

Was muss ich zu meinem Problem alles erzählen?

 

Ich brauche für diese Arbeit im Prinzip nur dein Ziel. Was soll sich verändern? Mehr ist nicht notwendig. Manchmal ist es jedoch durchaus hilfreich, wenn ich mehr zum Thema erfahre, vor allem im Businessskontext.

 

Werden wir uns unterhalten wie bei einer Gesprächstherapie?

 

Nein. Manchmal ergibt es sich, dass man zu einem Thema ins Gespräch kommt, aber es ist auch ohne genauso wirksam. Die Hauptzeit der Sitzung gehört der energetischen Arbeit und dem Fühlen. Während ich arbeite, hörst du erst mal nichts. Ich melde mich immer wieder nach ein paar Minuten und erkundige mich, wie es dir geht. Sollte dir etwas einfallen, das du mir mitteilen willst, kannst du das jederzeit tun.

 

Erzählst du mir, was du gemacht oder "gesehen" hast?

 

Nein, in der Regel nicht. Was bearbeitet ist, ist weg und das ist auch gut so. Ich stelle hin und wieder mal eine Frage oder gebe ein Stichwort, wenn es wichtig ist. Was ich als energetische Information zu deinem Thema bekomme, wird von meinem Gehirn in Bilder oder Worte „übersetzt“, die ich verstehen kann. Du würdest möglicherweise ganz etwas anderes „bekommen“. Deshalb macht es in der Regel wenig Sinn, wenn ich es dir erzähle. Das führt nur dazu, dass du eine "neue Geschichte" drumherum machst und das wäre kontraproduktiv.

 

Muss ich meine Kindheit analysieren?

 

Nein, hier wird nichts analysiert. Kein Seelenstriptease.

 

Muss ich dabei liegen?

 

Nein, du kannst dabei sitzen, stehen oder liegen. Nur herumlaufen solltest du nach Möglichkeit nicht. Wenn du stehen willst, brauchst du einen Stuhl, eine Wand oder eine Liege hinter dir, falls du ins Schwanken kommst (was beim Matrixen vorkommt) um dich schnell sicher hinzusetzen. Da ich dich nicht sehen kann, möchte ich sichergehen, dass dir nichts passiert.

 

Ich habe gelesen, da muss man umfallen, sonst wirkt es nicht?

 

Wenn im Stehen gearbeitet wird, kann es passieren, dass das System so in die totale Entspannung geht, dass man einfach entspannt umfällt. Deshalb ist ein Stuhl hinter der "gematrixten" Person wichtig oder jemand, der sie auffängt. Andere Reaktionen können z.B. ein Lachflash, intensives Gähnen oder das unwillkürliche Bewegen des Körpers sein. Ich hatte mal eine Klientin vor Ort, die spontan aus dem Stand eine Brücke machte und sich pudelwohl damit fühlte. Der Körper bringt so wieder Balance ins System. So etwas kommt aber eher seltener vor, war aber beeindruckend für sie und mich.

 

Für die Veränderung ist das Umfallen nicht notwendig. Auch ohne diese Art der Entspannung wirkt diese Arbeit. Ich arbeite über die Ferne. Da bitte ich schon aus Sicherheitsgründen meine Klienten immer, sich am besten zu legen oder zu sitzen. Die Wirkung ist genauso intensiv. Außerdem gibt es auch Menschen, denen das Umfallen Angst macht.

 

Wie lange dauert so eine Sitzung?

 

Meist etwa eine bis anderthalb Stunden.

 

Kann man auch kürzer arbeiten?

 

Ja, aber ich biete das nicht an, weil ich die Erfahrung gemacht habe, dass es nicht effektiv und nachhaltig genug ist. Sollte ein Thema mal ganz schnell durch sein, beende ich die Sitzung natürlich auch früher.  Bei der Businessberatung ist das energetische Coaching ein wesentlicher Bestandteil der Arbeit.

 

Wie viele Sitzungen brauche ich?

 

Das kann man vorher nicht genau wissen. Es hängt davon ab, zu wieviel Veränderung du wirklich (auch unbewusst) bereit bist. Manchmal, leider sehr selten, ist ein Problem mit einer einzigen Sitzung gelöst. In der Regel braucht es Einige mehr. Ich kann nach der ersten Sitzung in etwa sagen, wie viele Sitzungen wahrscheinlich notwendig werden. Allerdings kann es sich trotzdem ganz anders entwickeln.

 

Wie merke ich, dass wirklich etwas passiert?

 

Manche Menschen spüren körperlich etwas so wie eine oder mehrere Wellen durch den Körper gehen, manchen wird sehr warm, andere bekommen eine Gänsehaut oder es zieht hier oder zwickt da. Bei einigen rumort es deutlich hörbar in den Gedärmen oder sie beginnen herzhaft zu gähnen. Wieder andere bekommen Ideen oder Bilder, Erinnerungen können auftauchen. Emotionen können sich zeigen, man fängt an zu lachen oder wird kurzzeitig ein bisschen traurig. Manche sind extrem entspannt und dösen vor sich hin.

 

Und dann gibt es noch welche, die merken gar nichts. Und, alles ist richtig. Die Intensität der Wahrnehmung sagt nur etwas darüber aus, wie sensibel du wahrnimmst und nichts darüber, was da im System tatsächlich passiert. Deswegen braucht man sich auch keinen Druck machen, etwas spüren „zu müssen“.

 

Gibt es Nebenwirkungen?

 

Nach einer Sitzung gibt es manche Menschen, die sehr voller Energie sind. Andere sind so entspannt, dass sie das Bedürfnis haben, sich auszuruhen und vielleicht ein wenig zu schlafen. Das ist individuell unterschiedlich. Manche haben auch kurzzeitig ein leicht „wattiges“ Gefühl im Kopf. Hier entstehen neue positive neuronale Verbindungen. Das Gefühl vergeht nach ein paar Minuten. Wasser trinken ist wichtig.

 

Durch die Impulse, die ins System gegeben werden, kommen Prozesse ins Laufen, die positive Veränderung bringen werden. Manchmal muss man allerdings noch durch ein paar Turbulenzen durch, die aber nie länger anhalten. Auch intensives Träumen wir berichtet.

 

Was wird sich ändern?

 

Die positive Wirkung ist die Veränderung. Im Innen und/oder im Außen. Im Außen heißt zum Beispiel, etwas entwirrt sich, die Umstände ändern sich, Lösungen werden plötzlich sichtbar, Klarheit entsteht. Im Innen kann das eine andere Sicht auf das Thema sein, Klarheit, Entspannung, Inspiration für Lösungsideen, andere Wertigkeiten.

 

Wie schnell ändert sich etwas?

 

Veränderung beginnt immer sofort. Manchmal nimmt man sie jedoch erst einige Stunden, Tage oder auch Wochen später noch erst bewusst wahr. Es hängt davon ab, wie viel Veränderung dein "System" in dem Moment zulässt.

 

Arbeitest du energetisch nur mit Matrix?

 

Nein. Ich arbeite immer mit dem, was in der aktuellen Situation am besten passt. Es ist nur so, dass die Arbeit mit der Matrix sehr umfassend, tief und schnell geht. Eine zweite, ganz wichtige, sehr genaue Methode ist CQM und oft kombiniere ich während einer Beratung beides.

Außerdem fließt in meine Arbeit natürlich auch alles Andere, das ich erlernt und erfahren habe, mit ein. Ich lasse mich führen und finde deshalb immer die optimale Vorgehensweise, die zum jeweiligen Thema und der Situation der Klientin am besten passt.

 

Arbeitest du nur energetisch, vor allem, wenn es um meine Selbständigkeit geht?

 

Nein, wenn es um dein Business geht, sind auch andere Phasen dabei, in denen du gefragt bist. Hier geht es viel um Selbstreflexion und Erkenntnis. Aber auch ganz praktische Dinge werden besprochen. So zum Beispiel dein Aussenauftritt, Positionierung, Ausrichtung.

Ich biete für den Businesskontext ganz individuell zugeschnittene Unterstützung an. Frag mich einfach :-).